Lochplatten-Decke / Akustik-Decke

Ausbau eines Konferenzraumes mit aufwändiger Lüftungs- und Klimatechnik sowie Beleuchtungs- und Beschallungstechnik (Raumhöhe 6m)

Besonderheit: Die Unterkonstruktion des ersten und letzten Deckensegels müssen nach oben abgerundet werden, um maximalen Lichteinfall in den Veranstalltungsraum zu gewährleisten.

Die Öffnungen für Beleuchtungstechnik und Beschallungselektronik wurden mit eingearbeitet.

Rundungen der Akustik-Lochplatten-Decke sind gut zu sehen.

Mineralfaser-Decke

Die Besonderheit bei dieser Deckenart ist das gut Sichtbare Schienen-System.

Bei diesem Foto ist die geradlinige Deckenstruktur gut zu sehen.

Gipskarton-Decke

Gipskarton-Decke mit Metall-Unterkonstruktion und Aussparungen für Leuchtmittel.